Wir beraten Sie gerne

Sie haben Fragen zu unseren Produkten oder Anwendungsbeispielen? Finden Sie hier den richtigen Ansprechpartner für Ihre Region.

» zu den Ansprechpartnern

Dosierschnecken, volumetrisch und gravimetrisch

Eine Produktion von Qualitätsprodukten setzt eine gleichmäßige Dosierung innerhalb engster Toleranzen voraus. Dieses Ziel selbst bei Materialien mit schwierigsten Schüttguteigenschaft zu erreichen lassen Sie unsere Aufgabe sein.

Gut fließfähige Pulver und Granulate werden sehr präzise auch rein volumetrisch dosiert. Der gewünschte Volumenstrom wird über die Schneckendrehzahl verändert bzw. eingestellt. Zur Dokumentation von Dosiermengen ist jedoch eine gravimetrisch kontrollierte Dosierung unerlässlich.

Differentialdosierwaage für Kunststoffstabilistatoren
Differentialdosierwaage für Kunststoffstabilistatoren

Produktmerkmale

  • Fließtechnisch optimal ausgestaltete Dosierschneckentröge
  • Produktangepasste Dosierspiralen und –schnecken
  • Separat angetriebenes Auflockerungsrührwerk zur Gewährleistung eines gleichmäßigen Füllungsgrads
  • Dosierleistungsanpassung über frequenzumrichter- oder servo-gesteuerte Antriebe
  • Gravimetrische kontrollierte Dosierungen für folgende Anwendungen:
    Dosieren von Batches, Entnahme nach Sollwert-Vorgabe, Differenzialdosierung nach fester Sollwert-Vorgabe, Differentialdosierung nach variabler und kontinuierlicher Sollwert-Vorgabe
  • Steuerungskomponenten mit Standard SPS-Baugruppen
  • Prozessanpassung über kontinuierliche Regleranpassung
  • Komplizierte Prozessregelung über mehrere nacheinander geschaltete PID‑Regler
  • Lückenlose Prozessdokumentation

Produktvorteile

  • Fließtechnisch optimal ausgestaltete Dosierschneckentröge
  • Produktangepasste Dosierspiralen und -schnecken
  • Gravimetrisch kontrollierte Dosierung

Anwendungsbereiche

  • Dosierung von Materialien auch mit schwierigsten Schüttguteigenschaften
  • Dosieren von Batches
  • Entnahme nach fester Sollwert-Vorgabe
  • Differentialdosierung nach fester, variabler und kontinuierlicher Sollwert-Vorgabe